Schlagwort: Fragestunde

Mitarbeiterinterview No.1 – Das Team stellt sich vor

 

Die heutige Interview-Partnerin: Vanessa

Die zugezogene Klischee-Schwäbin prüft als Mediengestalterin deine Daten und unterstützt unsere Bogenbastler bei dem Platzieren deines Wunschmotives auf dem Druckbogen. Innerhalb ihrer Abteilung ist Vanessa diejenige im Team, die immer als erste mittags Hunger bekommt. Da sie das HipHop-ABC im Schlaf beherrscht, spielt sie auch gerne den Abteilungs-DJ. In ihre Playlists kommen dabei jedoch ausschließlich Tracks abseits des Mainstreams. Zu unserer großen Freude erstellt Sie in Ihren kreativen Pausen auch selbst Aufkleber, die sie natürlich bei DeineStadtKlebt.de druckt. Ihr Spezialgebiet sind Vektor-Grafiken und coole Illustrationen und auch in ihrer Freizeit macht sie ständig „irgendwas mit Medien“.

Noch mehr Fun Facts über Vanessa erfahrt ihr hier in unserem Kurzinterview!

Mitarbeiter-Portraits DeineStadtklebt

Weiterlesen

Diesen Artikel teilen:

DSK-Fragestunde: Datencheck

In unserer heutigen DSK-Fragestunde zum Thema Datencheck erklären wir dir, welche Anforderungen deine Druckdatei für ein perfektes Druckergebnis erfüllen muss und wie dir unsere verschiedenen Datenchecks dabei helfen können, diese auch wirklich zu erfüllen.

dsk_fragestunde-logo-03-datencheck

Also, los geht’s –  Zunächst einmal solltest du bei der Erstellung deiner Druckdaten für einen „herkömmlichen Sticker“ folgende Punkte unbedingt beachten (für Plots oder transparente Scheibenaufkleber beispielweise gelten leicht abweichende Vorgaben):

Checkliste für die Erstellung von Druckdaten

  1. Deine Daten müssen in CMYK angelegt sein. Solltest du Sonderfarben verwenden, müssen diese auch als Sonderfarbe angelegt werden.
  2. Die Datei braucht einen umlaufenden Beschnitt von 3 mm.
  3. Alle wichtigen Gestaltungselemente, die nicht angeschnitten werden sollen, müssen weit genug entfernt vom Rand des Stickers platziert werden. Wir empfehlen dir hier ebenfalls einen Abstand von 3 mm.
  4. Deine Daten müssen im richtigen Format angelegt werden, also PDF/X-1a, jpg, tiff, eps, psd oder ai.
  5. Für eine gute Lesbarkeit sollten deine Schriften nicht zu klein sein. Verwende mindestens die Schriftgröße 6. Das gleiche gilt für Linienstärken. Hier verwende mindestens 0,25 mm.
  6. Deine Schriften müssen eingebettet und deine Pfade konvertiert sein.
  7. Deine Pixeldaten brauchen für ein perfektes Ergebnis eine Auflösung von 300 ppi (dpi).
  8. Wichtige Informationen solltest du keinesfalls im Dateinamen speichern.
  9. Transparenzen sollten reduziert sein.
  10. Der maximale Farbauftrag beträgt 300 % und darf nicht überschritten werden.

Gut, wenn du das alles berücksichtigt hast, ist das eigentlich schon ziemlich gut und du bist auf der sicheren Seite. Aber solltest du bei Beschnitt oder ppi schon raus sein und keine Ahnung von CMYK und Sonderfarben haben, kann es nicht schaden, mal eine Profi ranzulassen. Unsere drei Datenchecks sorgen für weniger Nervenkitzel beim Absenden der Druckdaten und für ein perfektes Endergebnis und somit mehr Klebespaß für dich.

Der Basis-Datencheck

Der Basis-Datencheck ist geeignet für alle, die schon Erfahrung mit dem Erstellen von Druckdaten haben und keine größere Kontrolle wünschen oder brauchen. Hier werden von uns die wichtigsten Punkte kontrolliert und der Druck erfolgt anschließend ohne weitere Freigabe. Der Basis-Datencheck ist kostenlos und wird bei jedem Druckauftrag von uns durchgeführt. Er beinhaltet:

  • Das Umwandeln von RGB zu CMYK
  • Das Konvertieren aller Datenformate in PDF
  • Eine Format- und Beschnittkontrolle -> bei Fehlern wird eine Fehlermeldung per Mail verschickt und du kannst die Druckdatei dann selbst korrigieren

Der erweiterte Datencheck

Beim erweiterten Datencheck wird deine Datei schon gründlicher unter die Lupe genommen. Hier achten wir z.B. darauf, dass der Beschnitt angelegt wurde und auf den Sicherheitsabstand der Gestaltungselemente nach innen. Wenn du dich also noch nicht so gut mit deinem Grafikprogram auskennst, nimmt dir dieser Datencheck wahrscheinlich schon die größten Sorgen ab. Nach Anpassung deiner Druckdaten erfolgt der Druck ohne weitere Freigabe. Der erweiterte Datencheck kosten dich schlappe 2,50 EUR netto, bzw. 2,98 EUR brutto und ist damit zum unschlagbar günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis zu haben. Er beinhaltet:

  • Das automatische Umwandeln von RGB zu CMYK
  • Formatanpassungen falls es proportional möglich ist
  • Das Hinzufügen von Beschnitt, sofern es bei einfachen Motiven oder farbigen Flächen möglich ist
  • Das Konvertieren aller Datenfomate in PDF
  • Die Kontrolle des Sicherheitsabstands nach Innen
  • Die Überprüfung der Auflösung für ein gutes und scharfes Druckbild -> bei Fehlern wird eine Fehlermeldung per Mail verschickt und die kannst die Druckdaten selbst korrigieren

Der Profi-Datencheck

Mit dem Profi-Datencheck liegst du absolut auf der sicheren Seite. Wir empfehlen ihn grade bei großen und komplexen Aufträgen, bei denen man schon mal leicht etwas übersehen kann. Deine Daten werden von unseren Profis überprüft und du bekommst an Werktagen innerhalb von 24 Stunden eine Fehlermeldung und -beschreibung, sollte etwas fehlerhaft sein. So ermöglichen wir dir einen reibungslosen und schnellen Ablauf deines Auftrags. Sollte ein Fehler aufgetreten sein, kannst du ihn selbst korrigieren und anschließend prüfen wir die Datei erneut, wenn es sein muss auch gerne mehrmals.

Der Profi-Datencheck beinhaltet die meisten Punkte und ist sehr umfassend. Alle von uns durchgeführten Anpassungen werden dir mitgeteilt und die Datei anschließend zur Druckfreigabe zur Verfügung gestellt. Druck und Produktion beginnen nach erhalt der Druckfreigabe. Dieser professionelle Datencheck kostet 9,90 EUR netto, bzw. 11,78 EUR brutto und beinhaltet:

  • Das manuelles Umwandeln von RGB zu CMYK
  • Das Konvertieren aller Datenformate in PDF
  • Formatanpassungen, falls sie proportional möglich sind
  • Das Hinzufügen von Beschnitt, sofern es bei einfachen Motiven und farbigen Flächen mögich ist
  • Das Überprüfen der Überdrucken-Funktion
  • Die Kontrolle des Sicherheitsabstands nach Innen
  • Die Überprüfung der Auflösung für ein gutes und scharfes Druckbild
  • Die Überprüfung und falls nötig Reduzierung von Transparenzen, um Darstellungsfehler zu vermeiden
  • Die Kontrolle der Position von Falzkanten sowie Perforationslinien, Stanzungen oder CutContour

Da ist doch sicher eine Variante dabei, die auch dir beim Bestellen deiner Sticker ein gutes Gefühl gibt. Was du allerdings beachten solltest: Für Rechtschreibfehler oder den Satzbau auf deinen Stickern übernehmen wir nicht die Verantwortung. Diese Korrektur musst du selbst vornehmen ;)

Diesen Artikel teilen:

© 2018

Theme von Anders NorénHoch ↑