In unserem letzten Post haben wir Euch ein wenig darüber erzählt, was so in dem Jahr unserer Blog-Abstinenz bei uns passiert ist. Doch um ehrlich zu sein, wäre es auch ein wenig langweilig, wenn das schon alles gewesen wäre. Und Langeweile passt ja so gar nicht zu uns.

Somit kommt hier also eine kleine Fortsetzung von „Long Time No See- oder auch: was wir im letzten Jahr so getrieben haben“ für euch. Sozusagen das 2.0 unseres letzten Posts. Auch gut, denn Weiterentwicklung und Optimierung können wir. Das werdet Ihr aber vermutlich auch selbst beim Lesen dieses Eintrags herausfinden. Spannung, Spannung.

Aber jetzt hier mal Butter bei die Fische, wir wollen euch nicht länger auf die Folter spannen.

 

Long Time No See- oder auch: was wir im letzten Jahr so getrieben haben 2.0

 

Drucker des Jahres 2019- nominiert in der Kategorie INNOVATION

2019 haben wir es nicht nur geschafft für diese Kategorie nominiert zu werden, sondern haben sie auch mit Pauken und Trompeten für uns entscheiden können und den ersten Platz belegt. No shame, denn unsere Mitstreiter*innen hatten es ebenso Faustdick hinter den Ohren. Selbstverständlich ist es auch eine absolute Ehre, mit anderen namenhaften Unternehmen unserer Branche auf einem Treppchen stehen zu dürfen. Voneinander lernen und einander zu inspirieren, ist immerhin Gold wert.

 

Ausschlaggebend für diese Nominierung und letztlich den Gewinn des Preises 2019 waren unsere veganen Sticker. Man mag es kaum glauben, aber in Stickern stecken in der Regel schon recht viele Stoffe die 1. nicht so gut für unsere Umwelt sind und 2. eben auch tierische Bestandteile beinhalten. Dem wollten wir ein wenig entgegenwirken und haben keine Mühen gescheut, Euch ein gutes veganes Stickerprodukt auszuklügeln. Das Ausgangsmaterial ist Umweltschonender da wir eine PE Folie anstatt einer PVC Folie verwenden. Die verwendeten Klebstoffe sind Kaseinfrei und bei der Herstellung werden ausschließlich mineralische oder pflanzliche Grundstoffe verwendet. Dazu ist sie aus recyceltem Material hergestellt. Somit sind diese Sticker natürlich auch besser abbaubar als welche mit PVC-Folie. Besonderer Clou hierbei ist, dass wir hierfür auch die komplette Produktionsstrecke, und vor allem alle anderen Zusatzstoffe (Farbe, Lacke etc), untersucht haben und diese ebenfalls ohne tierische Bestandteile nutzen. Schließlich wollen wir weder Euch, noch uns selbst einen Bären aufbinden.

 

 

 

Aber auch das sind noch nicht alle News ,die wir für euch haben. Spannungsaufbau ist auch einfach voll unser Ding.

Wie es der Zufall so wollte, sind wir auch dieses Jahr durch das Fachmagazin Druck&Medien nominiert worden.

Und, weil wir zu Beginn des Posts ja von Optimierung sprachen, das sogar in der Hauptkategorie! Dafür kann man schon mal die Robby Bubble Korken knallen lassen. Man kann nämlich schon sagen, dass dies der Oscar unter den Preisen unserer Branche ist.

 

Drucker des Jahres 2020 – Hauptkategorie

Eines wissen wir ganz sicher: dieses Jahr war nicht für alle leicht und vieles hat seinen Tribut gefordert. Deshalb freuen wir uns umso mehr über die diesjährige Nominierung mit Königsdruck, ganz gleich, ob wir gewinnen oder nicht. Wobei wir natürlich immer das Beste forcieren möchten. 😉

Wie im letzten Post schon erwähnt, sind wir eine wundervolle Symbiose mit Königsdruck eingegangen. Dadurch hatten wir das Glück und  Privileg uns dieses Jahr, trotz aller Widrigkeiten, vergrößern zu können.

Und das nicht nur Platztechnisch. Uns wurde dadurch auch das große Glück zu Teil, dass wir sogar mehr Mitarbeiter*innen einstellen konnten und momentan unter Volllast im 3-Schichtbetrieb drucken. Zudem konnten wir in diesem Jahr auch neue Ausbildungsplätze schaffen, was schon ziemlicher Wahnsinn ist. Alles in Allem sind wir sehr dankbar dafür, in Anbetracht der ganzen Umstände die dieses Jahr mit sich brachte, dass wir die Möglichkeit hatten uns und unseren Betrieb  weiterentwickeln zu können.

Jetzt hoffen wir natürlich, diesen Preis mit Heim nehmen zu dürfen. Vielleicht lassen wir dann auch richtige Sektkorken knallen.

Wenn Ihr für unser Unternehmen abstimmen möchtet, könnt Ihr das gern noch bis zum 18.12.2020 hier tun. Wir freuen uns über jede Stimme und senden Euch virtuelle Umarmungen und Kekse.

 

Diesen Artikel teilen: