Aktuell folgen rund 1,3 Mio. Menschen der veganen und ca. 8 Mio. Menschen der vegetarischen Lebensweise in Deutschland – Tendenz steigend. Aber auch unabhängig dieses Lifestyles entscheiden sich immer mehr Verbraucher bewusst für Produkte, die frei von tierischen Inhaltsstoffen sind. So auch in der Druchbranche und Werbemittelwelt. Umso besser, dass wir vegane Aufkleber im Produktsortiment haben, die mit dem Qualitätsiegel „V-Label“ ausgezeichnet worden sind.

V-Label: Transparenz im Etikettendschungel

V-Label Qualitätssiegel

V-Label Qualitätssiegel

Wer sich länger mit dem Thema tierleidfreie Waren beschäftigt, dem wird schnell auffallen, dass als vegan oder vegetarisch beworbene Produkte auf dem Markt entgegen des Werbeversprechens oder der Etikettierung noch immer tierische Bestandteile enthalten. Grund dafür ist eine Gesetzeslücke, denn die Deklarierung tierischer Inhaltsstoffe ist in Deutschland keine Pflicht. Zur Folge bieten die Begriffe vegetarisch oder vegan aktuell in Deutschland keine Verlässlichkeit.

Zwar hat sich das Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz 2016 auf eine Definition der Begriffe geeinigt, die auch bei der Herstellung eingesetzte Substanzen berücksichtigt – rechtsverbindlich sind diese Begrifflichkeiten allerdings noch nicht. Eine gesonderte Ausweisung von Bestandteilen unter dem Oberbegriff „tierisch“ ist nicht vorgeschrieben. So können ggf. Verkäufer, Lieferanten und Firmen ihre im Handel befindlichen Produkte als vegan oder vegetarisch bewerben, obwohl tierische Bestandteile in der Herstellung oder Entwicklung zum Einsatz kommen. Dies sorgt bei Verbrauchern und Herstellern gleichermaßen für Verunsicherung. Umso wichtiger ist es durch Transparenz und Klarheit das Vertrauen der Kunden zu gewinnen.

Die nötige Klarheit und eine tolle Orientierung auf dem Veggie-Markt bietet das V-Label, ein international geschütztes und europaweit bekanntes Qualitätssiegel für vegane und vegetarische Produkte. In Deutschland wird das V-Label von ProVeg, der größten Interessenvertretung vegetarisch und vegan lebender Menschen in Deutschland im Rahmen einer umfangreichen Prüfung der Inhaltsstoffe vergeben. Das V-Label wird auf Verpackungen eingesetzt. Es bietet Verbrauchern somit eine sichere Orientierungshilfe beim täglichen Einkauf und die notwendige Klarheit bei der Kennzeichnung von Waren.

Das Qualitätssiegel für vegane und vegetarische Produkte

Anfangs wurde das V-Label lediglich im Lebensmittelmarkt zur Kennzeichnung von Waren eingesetzt, denn wer sich mit der vegan-vegetarischen Lebensweise beschäftigt, fängt meist zuerst bei der Umstellung der eigenen Ernährung an. Doch es gibt viele weitere Bereiche, in denen es auf tierische Inhaltsstoffe zu verzichten gilt, wenn einem Tierwohl besonders am Herzen liegt. Von der Kleidung über Kosmetik bis hin zu Lifestyle-Produkten: Immer wieder werden tierische Bestandteile oder Tierversuche in der Herstellung und Entwicklung eingesetzt. So war es nur eine Frage der Zeit bis das V-Label auch für Non-Food-Artikel als Qualitätssiegel und Orientierungshilfe eingeführt wurde. Seit Ende 2018 können Hersteller nun auch die Lizenzierung ihrer Waren und Dienstleistungen im Rahmen einer Prüfung aller Inhaltsstoffe beantragen. Diese Chance haben wir bei DeineStadtKlebt.de umgehend genutzt, um zukünftig auch unsere Kunden der veganen und umweltfreundlichen Haftfolie die Gewissheit und Sicherheit zu bieten, garantiert tierleidfreie, vegane Aufkleber zu erhalten.

Vegane Aufkleber von DeineStadtKlebt.de - mit V-Label Qualitätssiegel

Vegane Aufkleber von DeineStadtKlebt.de – mit V-Label Qualitätssiegel

ProVeg bestätigt vegane Produktion und Inhaltsstoffe

Eine Produktion von Aufklebern ohne tierische Inhaltsstoffe ist keine Selbstverständlichkeit, denn für gewöhnlich kommen bei der Produktion von Aufklebern tierische Inhaltsstoffe zum Einsatz. Bestandteile wie Horn- und Knochenreste werden beispielsweise als Bleichmittel verwendet, um einen möglichst hohen Weißgrad der Haftfolie zu erreichen. Im Klebstoff ist oft das Milchprotein Kasein zu finden. Es erhöht die Fließfähigkeit des Klebstoffs. Alle üblichen tierischen Bestandteile sind jedoch bei der veganen Haftfolie von DeineStadtKlebt.de durch synthetische oder pflanzliche Inhaltsstoffe ersetzt.

Im Rahmen einer umfangreichen Dokumentenprüfung aller Inhaltsstoffe, die auch die Zulieferfirmen einschließt, wurde dies von ProVeg mit der Auszeichnung des V-Labels bestätigt. Das V-Label achtet zudem auf eine gute Herstellungspraxis, damit Spureneinträge möglichst vermindert werden. V-Label-Produkte sind außerdem frei von gentechnisch veränderten Organismen (GMO). Um die versprochenen Leistungen sicherzustellen, führt das V-Label qualitätssichernde Maßnahmen durch. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Kontrollstellen werden in regelmäßigen Abständen Inspektionen in den Produktionswerken durchgeführt. Auch Laboranalysen können jederzeit stichprobenartig erfolgen. Europaweit sind wir das erste Druckdienstleistungs-unternehmen, das garantiert vegan lizenzierte Aufkleber mit dem international geschützten Qualitätssiegel produziert. Ein weiteres Plus: Die vegane PE-Haftfolie kann unendlich oft recycelt werden und ist zu 100 % recyclingfähig. Bei der Wahl der veganen Aufkleber entscheidest du dich also auch für eine bessere Öko-Bilanz deiner Outdoor-Aufkleber im Vergleich zu den sonst üblichen PVC-Aufklebern.

Neugierig geworden? Die mit dem V-Label ausgezeichnet veganen Aufkleber sind bei uns im Onlineshop von DeineStadtKlebt.de erhältlich und werden je nach Größe der Auflage im Digital- oder Offsetdruckverfahren produziert.

Erfahre hier mehr zu unseren veganen Aufklebern:
www.deinestadtklebt.de
Mehr Infos zum V-Label erhältst du hier:
www.v-label.eu/de
Diesen Artikel teilen: